Schlagwort-Archiv: Patrick Sander

Ostfussball: Der Blick auf den Spieltag # 34

In der 2. Bundesliga endete das Ostderby zwischen dem FC Energie Cottbus und dem FC Erzgebirge Aue mit 2:0 für die Lausitzer. Aue bleibt also auch mit dem neuen Trainer weiterhin tief drin im Abstiegskampf und rutscht nun auf dem 16. Platz (Relegationsplatz). Ebenfalls mit 2:0 konnte sich die SG Dynamo Dresden gegen den MSV Duisburg am Ende durchsetzen. Nach der saftigen DFB-Strafe letzte Woche sind das endlich mal wieder gute Nachrichen aus der Elbestadt. Unser Sorgenkind FC Hansa Rostock musste sich zu Hause dem FC Ingolstadt mit 1:2 geschlagen geben und behält auch weiterhin die “Rote Laterne”. Auch der 1. FC Union Berlin unterlag im Heimspiel gegen den TSV 1860 München mit 0:1, bleibt aber weiterhin erfolgreichstes Ost-Team.

In der 3. Liga trennten sich der Chemnitzer FC und der FC Carl Zeiss Jena vor 8100 Zuschauern mit 1:1-Unentschieden. Der CFC bleibt seit somit neun Spiele ohne Niederlage und Jena unterstreicht unter Trainer Petrick Sander seinen positiven Aufwärtstrend. Auch der FC Rot-Weiß Erfurt kam leider gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und steht nun punktgleich mit Chemnitz auf dem fünften Tabellenplatz. Gewinner des Tages ist der SV Babelsberg, welcher auswärts bei der SpVgg Unterhaching mit 1:2 gewinnen konnte.

In der Regionalliga Nord schaffte der österreichische Retortenverein “Red Bull Leipzig” beim TSV Havelse mit Mühe und Not nur ein 1:1-Unentschieden, quasi in letzter Sekunde, und musste die Tabellenführung an Holstein Kiel abgeben.

Unser ostdeutscher Verein, der Hallesche FC, steht nun mit nur noch einem Punkt Rückstand auf dieses “Konstrukt” und darf sich nach dem 3:2-Sieg gegen die zweite Vertretung aus Wolfsburg weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse machen. Der ZFC Meuselwitz schaffte in Lübeck ein 0:0, der FC Magdeburg kam erneut nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den FC St. Pauli II. hinaus, Germania Halberstadt holte einen Punkt (1:1) in Meppen und Plauen sowie Cottbus II. mussten jeweils Niederlagen einstecken.

[ab]