Fundstück des Tages # 206 [Sachsens Innenminister und Pyro-Arschlöcher]

September 3, 2011 | In: Fundstück des Tages, Fußballfans, Ultras


.

In loser Folge dokumentiert Ostfussball.com in dieser Rubrik mehr oder weniger (ost)fußballtangierende Kostbarkeiten der deutschen Schriftsprache – unkommentiert, da die Fundstücke zumeist bereits schon einiges postulieren und dabei zuweilen gleichfalls einfach ihrerseits selbst vor sich hin sprechen, mitunter auch in scheinbarer Fortführung vormaliger Publikationen [Sicherheitszuschlag und harte Linie bei Pyro-Verbot] auf Ostfussball.com

MSV Duisburg vs. SGD, 26. August 2011 (Foto: dehli-news.de)

(…) Endlich mal ein Politiker, der sich auszudrücken weiß: Markus Ulbig. Von gewalttätigen Fußballfans hält er zwar nicht viel. Sie als A….löcher zu beschimpfen, das ist dem Minister aber zu plump. Auch das Eingeständnis, dass sie zumindest welche haben, kommt Ulbig so nicht über die Lippen. Bei einer Pressekonferenz zur Sicherheit beim Fußball wies der Minister darauf hin, dass Knaller und Raketen von Zündelwütigen häufig in “Körperöffnungen” in Stadien geschmuggelt werden. Und zwar in solchen, die vom Schöpfer für etwas anderes vorgesehen sind. Wenigstens wissen wir jetzt aus ministeriellem Munde, wie es kommt, dass es in Stadien gelegentlich kracht, raucht und stinkt (…)

[Quelle im vollständigen Original -> Sächsische Zeitung, Wochenkolumne 'Sächsisch betrachtet', "Knallige Körperöffnung", sz-online.de, 3. September 2011]


.


1 Antwort to Fundstück des Tages # 206 [Sachsens Innenminister und Pyro-Arschlöcher]

[ab]

September 4th, 2011 at 12:30  Diesen Beitrag zitieren

Oral, anal, vaginal – ob unser schlauer Minister vielleicht zuviel auf Youporn surft?

Comment Form

   

Kategorien

April 2014
M D M D F S S
« Mrz    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930