Der Ostfussball im Fokus der Presse # 82

Mai 31, 2011 | In: 3. Liga, Ausschreitungen, Chemnitzer FC, FC Carl Zeiss Jena, FSV Zwickau, Fußballfans, Oberliga NOFV-Süd, Ost-Derbys, Presse-Fokus, RB Leipzig, Regionalliga Nord, Sachsen - Landespokal, SV Babelsberg 03, Ultras


.

Einige Schlagzeilen zu Vereinen aus unserer Region auf einen Blick -

SV Babelsberg: (…) Unterdessen kämpft die neue Führungsmannschaft des finanzschwachen SV Babelsberg mit dem Präsidenten Thomas Bastian um den Verbleib in der 3. Liga. „Ich werde mit Firmen bis zur letzten Minute kämpfen“, sagte der 51-Jährige. Kino-Besitzer Bastian war am Montagabend auf der Vorstands- und Aufsichtsratssitzung einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt worden und sucht händeringend nach Sponsoren, um die Etatlücke von insgesamt 1,4 Millionen Euro zu stopfen. Bastian zeigte sich über das hohe Spendenaufkommen seitens der Fans erfreut. Es sei eine sechsstellige Summe zusammengekommen. Die Stadt Potsdam will zudem 700.000 Euro beisteuern. [Chaostage in Babelsberg -> welt.de, 31. Mai 2011, 17:16]

***

RasenBallsport Leipzig: (…) Neuhaus angefressen: „Es gab die klare Ansage, dass man mit mir weiter machen  will. Und jetzt ruft mich Freitag Dieter Gudel  (RB-Geschäftsführer, d. Red.) an und sagt, dass es doch nicht weiter  geht.“ Für den Ex-Zweitligaprofi (154 Spiele für Fürth und Augsburg) ein  Schlag ins Gesicht. Er schlussfolgert: „RB war eigentlich ein absolutes  No-Go. Ich hätte das nie machen dürfen. Es  war der größte Fehler meines Lebens und sportlich der größte  Rückschritt.“ Neuhaus  kam im Sommer 2009 als „Aufbauhelfer“ nach Leipzig. Als unangefochtene  Nr. 1 war er immer ein starker Rückhalt der Bullen. „Am  meisten bin ich von mir selbst enttäuscht, dass ich mich von  Versprechen habe blenden lassen. Von wegen, wir werden die Bausteine des  Projektes nicht vergessen. Nur Floskeln!“ Blöd auch, weil Frau Jenny  hochschwanger ist. In vier Wochen bekommt Tochter Lily  ein Geschwisterchen. Auch deshalb war ein längeres Bleiben eingeplant.

Verabschiedet er sich noch mit dem Pokal-Triumph? Mittwoch (19 Uhr, Zentralstadion) geht’s gegen Chemnitz.  Neuhaus: „Da habe ich ja auch nichts mehr davon. Ich habe gerade andere Sorgen.“ Er wird nicht der einzige sein, der so denkt… [RB Leipzig ist No-Go -> Bildzeitung, 30. Mai 2011, Print]

***

Chemnitzer FC: (…) Aus dem Fanshop » Zur Stunde fliegen die letzten Vorverkaufstickets für das Pokalspiel in Leipzig über den Ladentisch. Es sind nun 1.300 Tickets für den Gästeblock weg. Insgesamt rechnen wir mit über 2.500 himmelblauen Anhängern beim morgigen Pokalkracher! Ausreichend Tickets gibt es auch noch direkt am Zentralstadion ab 2 Stunden vor Anpfiff. [Sachsenpokalfinale 2011 -> chemnitzerfc.de, 31. Mai 2011, Fanshop]

***

FC Carl Zeiss Jena: (…) Der FC Carl Zeiss Jena hat die Zitterpartie überstanden und erhält die Lizenz für die 3.Fußball-Liga. Wie der verein bekanntgab, wurde er vom DFB vorab darüber informiert. Damit können die Thüringer noch vor der offiziellen DFB-Bestätigung zum Ende des Zulassungsverfahrens ihre Planungen für die kommende Spielzeit vorantreiben. “Nun gilt es, die vom DFB bestätigte Planung auch durch weitsichtiges und ausbalanciertes Handeln im wirtschaftlichen und sportlichen Bereich zu untersetzen. Ziel muss es sein, zukünftig solche Lizenzierungs-Zitterpartien zu vermeiden”, so Jena-Präsident Zipfel. [Jena erhält Lizenz für 3.Liga -> 3liga.com, 31. Mai 2011]

***

FSV Zwickau: (…) Sachsens Innenminister Markus Ulbig sagte: “Diese Exzesse von Gewalttätern werden wir nicht hinnehmen. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun. Ich fordere die Vereine auf, sich klar und deutlich von solchen sogenannten Fans zu distanzieren. Das gilt für alle Vereine in Sachsen.” Der Politiker will alle Beteiligten im August zu einem Fußball-Gipfel einladen. Gespräche gibt es heute auch in Zwickau zwischen FSV-Vertretern und dem Fanprojekt Zwickau. “Ich denke, wir werden die Vorfälle sachlich aufarbeiten, vorher bringt es nichts, sich zu äußern”, sagte Michael Voigt, pädagogischer Mitarbeiter des Fanprojekts, gestern. Zu den möglichen Strafen für den FSV Zwickau wollte sich auch NOFV-Geschäftsführer Holger Fuchs nicht äußern. “Die beteiligten Klubs wurden aufgefordert, bis Mittwoch 18 Uhr Stellung zu beziehen. Mit einer Entscheidung des Sportgerichts rechne ich noch in dieser Woche”, meinte er. Wilfried Riemer, Spielbetriebsleiter im NOFV, hatte in der “Freien Presse” aber bereits davon gesprochen, dass vom Punktabzug bis zur Platzsperre alles möglich sei. In Folge der Krawalle in Zwickau wurden 14 Strafanzeigen, insbesondere wegen Diebstahl, Körperverletzung und Beleidigung gestellt. [Randale in Zwickau -> freiepresse.de, 31. Mai 2011]


.

Comment Form

   

Kategorien

August 2014
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031